torture~* Prinzessin Parasit*~ Kleine Prinzessin, wohin gehst du? Was wanderst du in roten Pfaden? Kannst du denn das Licht nicht sehen? Schlägst mit Feenflügeln um dich. Streichst die Adern aus und saugst daran. An den Aneurysmen die da wachsen. Bist so fein in deiner Art, schlüpst durch jede Zelle. Bist nicht fassbar, nicht für den, deren Parasit du bist. Denn, du bist die Prinzessin, du bist die Angst. (EW)

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Entartete Worte



http://myblog.de/torture

Gratis bloggen bei
myblog.de





Traum

Krankenhaus/Altenheim

Eine alte Person sitzt in einem dunklen Zimmer mit gro?en Fenstern (dahinter viele G?nge/ Krankenhausatmosph?re) vor dem Fernseher -eingeschlafen.
Vor dem Fenster neben der T?r steht ein kleines M?dchen mit schwarzgelockten Haaren in Arztkleidung (gr?n)
- sie hat kein Gesicht,nur eine hautfarbene, leicht verschwommene, Fl?che.

('Szenenwechsel')

Ich und Er in ebenso einem Zimmer in trauter Zweisamkeit.
Er verl?sst den Raum und l?sst mich lang allein in der D?sternis.
Angst ?berkommt mich, da? dieses M?dchen bei mir auftaucht.

('Szenenwechsel')

Eine Art W?chter betritt den Raum der alten Person. Diese liegt am Boden. Das M?dchen hockt vor deren Kopf und hat ihren dar?ber gebeugt. Ich sehe den W?chter wieder und man h?rt ein Schmatzen im Raum (vom M?dchen verursacht).


...Ein Traum von Vorgestern...ich kann mich wieder erinnern.... an meine Tr?ume...aber wieso so etwas?
Da will ich mich lieber weiterhin an keinen meiner Tr?ume erinnern und ohne sie leben...
Hat er eine Bedeutung?
11.10.05 00:58
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Arminius / Website (25.11.05 08:48)
ich hatte eine zeit lang dauernd träume von wandelnden toten, szenen aus dem normalen alltagsleben gepaart mit horrorszenen und verwirrenden bildern.

als kind träumte ich von mich verfolgenden monstern .. von hochhäusern und dem freien fall, immer dann wenn mich das monster bekam, oder ich in der tiefe aufgeschlagen wäre, riss ich aus dem schlaf und saß kerzengerade auf meinem bett.

ich weiß nicht mehr wie ich die träume überwand, aber ab einem bestimmten zeitpunkt empfand ich keine angst mehr bei ihnen.

ich kenne nun deine situation nicht, ob du dabei angst hast, oder was du so machst (filme, bücher, spiele), alles kann ein auslöser dafür sein.

um mal einen interpretationsversuch für den traum zu machen

... der alte mensch könntest du (oder jemanden den du verloren hast) sein und das mädchen, dessen gesicht du nicht sehen kannst, könnte eine zukunftsangst sein, deswegen das fehlende gesicht, man kann nicht wissen was in der zukunft passiert. das alter ist fortschreitende zeit, vielleicht auch angst zu schnell alt zu werden.

der mittlere teil ist eindeutig genug, angst vor dem alleine sein, man ist im dunkeln, nur mit den eigenen gedanken und ängsten, durch das fehlen des geliebten menschen fehlt geborgenheit an die man sich gewöhnt hat.

der letzte teil ... sehr bedrückend, die zeit hat gesiegt, sie hat einem das leben genommen, ... sie saugt die jugend aus dir heraus, das man das gefühl bekommen könnte, hilflos zu sein. der wächter ist dann vermutlich die meist desinteressierten mitmenschen, die das schicksal von anderen am rande mitbekommen, die es aber nicht interessiert oder eingreifen.

ich hoffe, ich hab hier nun nicht zuviel geschrieben, oder mich gedanklich zu sehr eingemischt. wenn dem so sein sollte, kannste den kommentar ja löschen

ich werde mir deinen blog mal merken.
gruß
Arminius


Torture (25.11.05 13:55)
Ich danke dir für deinen Eintrag und deinem Versuch meinen Traum irgendwie zu deuten.Die Sache ist die...ich kann mich nicht an meine Träume erinnern,was das Gefühl in mir weckt, ich würde nicht träumen. Aber daß ich im Unterbewusstsein,tief im Schlaf doch träume weiß ich,nur kann ich mich eben nicht daran erinnern.
Wenn ich aber mal bewusst träume,dann ist es sowas. Kommt aber relativ selten vor.
Was mich eher plagt sind meine Hirngespinste und die Bilder die sich in meinem Kopf abspielen.
Ich schlafe Nachts nachwievor im Schein des Fernsehlichtes ein,weil ich diese Geräuschkulisse brauche. Ich habe Angst Nachts zum schlafen meine AUgen zu schließen,weil ich befürchte wenn ich sie öffne hockt eine grässliche Fratze vor mir und starrt mich an. Ich habe Nachts Angst in diesem Haus weil ich das Gefühl habe am unteren Treppenabsatz wartet "Etwas" auf mich. Ich habe Angst daß sich irgendetwas in der leerstehenden Nachbarwohnung rumtreibt in der grad gebaut wird.
Ich schau mir schon seit gewisser Zeit keinerlei Horrorfilme mehr an,da diese meine Ängste und Phantasien nur weiter schüren würden.
Ich habe beim Duschen Angst daß sich in der zwischenzeit etwas hinter dem Duschvorhang verbirgt.
Ich kann nichteinmal sagen vor was ich eigentlich Angst habe. Ein fast körperloses aber irgendwie doch abscheulich wirkendes Wesen voller Hass und Tatendrang zum Zerstören.
Ich will irgendwann wieder ohne Fernseher einschlafen können...
Ich schaue keine Horrorfilme oder dergleichen,spiele keine Baller- oder Monstergames und lese nur Bücher über Kräuter,Sarkasmus,Philosophisches etc.
ich weiß nicht woher diese Angst kommt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung